Über uns ...

1970er Jahre:


  • Im Vorgängerverein "BSG Motor 8. Mai" (jetzt "SG Handwerk") gibt es für kurze Zeit eine TT-Herrenmannschaft.

Anfang 2002:
  • Für eine Wiederbelebung des TT-Sports in Rabenstein führte Wolfgang Kandt - vormaliger Abteilungsleiter und Gründer der Abt. TT der "BSG Chemie Karl-Marx-Stadt" (jetzt "BSC Rapid Chemnitz") - erste Umfeldrecherchen durch.

  • Kontaktaufnahme zum ortansässigen Verein "SG Handwerk" zwecks Bildung einer Abt. Tischtennis.

01.09.2002:
  • Die Jubiläumsfeierlichkeiten des Rabenstein-Centers nutzte der Initiator für die Bekanntmachung seines Vorhabens durch eine sportliche Präsentation in den Räumen des Einkaufsmarktes.

11.09.2002:
  • Schnupperkurs mit ca. 25 Teilnehmern in der Turnhalle der Rabensteiner Schule, danach regelmäßig einmal pro Woche Training unter der Leitung von Wolfgang Kandt.

  • Für die Bereitstellung der sehr kostenintensiven Erstausstattung an Spielgeräten (Tische) konnte Wolfgang Stein gewonnen werden. Der ehemalige Spitzenspieler von "Elektronik Gornsdorf" und Inhaber des vor Ort befindlichen TT-Shops bot sofort seine Unterstützung an.

27.05.2003:
  • Offizielle Gründung der Abteilung TT innerhalb der "SG Handwerk Rabenstein" mit Wahl des Vorstandes

  • Bildung einer Wettkampfmannschaft im Erwachsenenbereich, bestehend aus ehemaligen Aktiven und Freizeitspielern. Nebenher Fortführung des Trainings im Freizeitsport.

12.09.2003:
  • Erstes Punktspiel in der 3. Stadtklasse (14:1-Sieg).

2005/2006:
  • Bildung einer zweiten Wettkampfmannschaft mit Spielberechtigung in der 4. Stadtklasse.

Dez. 2006:
  • Schließung der bislang genutzten TH an der Rabensteiner Schule (während der Punktspielsaison!). Die anstrengende Suche nach einem geeigneten Spiellokal hatte Erfolg - die Sporthalle im "Wismut-Haus" Kirchhoffstraße in Rabenstein/Siegmar wurde in Eigenleistung für den Wettkampfbetrieb hergerichtet und gilt seitdem als Spielstätte.

2006/2007:
  • Die 2. Mannschaft wurde nach der ersten Halbserie in der 3. Stadtklasse zurückgezogen.

2007/2008:
  • Bildung einer neuen 2. Mannschaft in der 4. Stadtklasse.

Feb. 2011:
  • Neue Spielstätte in der Sporthalle der SG Handwerk Rabenstein in der Kieselhausenstr. 3

2011/2012:
  • Bildung einer 3. Mannschaft mit Spielberechtigung in der 4. Stadtklasse

2015:
  • Aufnahme Kindertraining

2015/2016:
  • Bildung einer 4. Mannschaft mit Spielberechtigung in der 4. Stadtklasse

Mai 2016:
  • Aufbau einer Abteilung Kinder – und Jugendsport unter Leitung von W. Kandt / R. Stumm

Mai 2017:
  • Meldung einer Kinder- und Jugendmannschaft für den Punktspielbetrieb in der Nachwuchsliga Verantwortlicher Spielleiter: Rainer Stumm

Dez. 2017:
  • Auszeichnungen durch den Chemnitzer Stadtfachverband Tischtennis:
    Den silbernen Tischtennisschläger erhielt Wolfgang Kandt für sein Engagement als Abteilungsleiter im Verein und seine langjährige Aufbauarbeit im Bereich Tischtennis der Stadt Chemnitz.
    Für seine Leistungen bei der Entwicklung im Nachwuchsbereich und der Leitung Wettkampfbetrieb im Verein bekam Dr. Rainer Stumm den bronzenen Tischtennisschläger.

Mai 2018:
  • 15-jähriges Jubiläum der Abteilung innerhalb der SG Handwerk Rabenstein

2018/2019:
  • Bildung einer 5. Mannschaft mit Spielberechtigung in der 4. Stadtklasse sowie einer zweiten Kinder- und Jugendmannschaft für den Punktspielbetrieb in der Nachwuchsliga

Dez. 2018:
  • Auszeichnung durch den Chemnitzer Stadtfachverband Tischtennis:
    Detlef Wolf erhielt für sein Engagement in der Abteilung den bronzenen Tischtennisschläger.